Einsam




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    velvet-leaves

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    monasgedanken

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   4.03.17 13:53
    Wirklich sehr motivieren
   22.03.17 23:07
    Auch wenn ich all den Fe
   26.03.17 18:31
    Hallo Nena, ich weiß ni
   26.03.17 19:56
    Spanneder Text, der mein
   29.03.17 20:42
    Deshalb hat Judith Butle
   10.05.17 12:27
    Auch wenn eine WG vielle




https://myblog.de/dr0p

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Psychologie und Programmierung

Hallo Freund.
Ich habe es geschafft in vielen Art und Weisen mich selbst zu programmieren. Eine selbsterfüllende Prophezeiung zu werden. Redete mir immer ein klug und gebildet zu sein. Es half zwar nicht wirklich, aber dennoch bin ich im Großen und Ganzen nicht ungebildeter als die breite Masse. Immerhin etwas.

Nun gehe ich etwas Neues an. Ich versuche mich selbst zu programmieren nicht mehr an meine kleine Löwin zu denken und wenn, dann nur schlecht.
Das ist echt hart, da sie wirklich wundervoll ist. In jedem Aspekt. Also verteilte ich Karten in meiner Wohnung auf der Sachen stehen wie "Ich hasse Vorname Nachname" oder "Die letzten zwei Jahre waren verschwendet". Ich will sie nicht hassen, die letzten zwei Jahre waren unglaublich schöne Jahre... Aber ich muss. Ich raste innerlich aus und nähere mich wieder dem Punkt an dem ich meine Depression nicht leugnen kann.

Dieser Widerspruch zwischen meinen Gefühlen und den Sätzen die ich lese und somit kurz denke ist unglaublich groß. Er tut mir weh und jedes mal muss ich mich davon abhalten mich nicht selber zu korrigieren. Neue Passwörter sind auch Zusammensetzungen aus solchen Aussagen. Ich muss das wieder und wieder denken bis es hoffentlich irgendwann wahr wird...oder bis sie zu mir zurückkommt. Denn das was ich mache ist nichts anderes als mich selber zu belügen.

Ich bin ein dummer Idiot, der nur versucht und vorgibt klug zu sein, weil es das Einzige war, das mir leicht fiel... Jedes mal, wenn ich mit jemand anderem rede, der ebenfalls in dem Gebiet bewandert ist, gehe ich in eine Beta-Rolle, weil ich meinem Wissen nicht vertraue.
Was ich damit sagen will. Ich hoffe, dass ich mir irgendwann selber glaube und sie sich nicht mehr meldet...Oder das sie sich endlich wieder meldet und mich zurück will... Denn ich habe keine Kraft etwas anderes zu machen.

Wieder einmal konfus geschrieben, aber dieses mal mit einer Ausrede. Ich habe derartige Kopfschmerzen... Nur noch am Kotzen, weil mir so schlecht ist vor Schmerz. Ich weine, doch nicht wegen der Einsamkeit, sondern weil der Schmerz die Tränen in die Augen treibt. Ich kann einfach nicht mehr. Da ich auch keinen Grund mehr habe das noch weitere 60 Jahre durchzustehen. Wer weiß? Vielleicht zieh ich endlich die Reißleine, wenn Schmerz und Depression stark genug sind?

Aber ich kenne mich. Würde es eh nie tun. Aber der Gedanke diesen Ausweg zu haben ist tröstlich. Ich habe also niemals eine "ausweglose Situation". Immer einen Weg nach oben...bzw. Unten. Denn wenn es ein "Untod" sein nach dem Tod gibt, dann lande ich definitiv in der Hölle.

Wieder am Abschweifen. Ich werde vielleicht morgen noch etwas schreiben oder so.
4.4.19 20:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung